CHF-Darlehen

 

Was ist ein Fremdwährungsdarlehen?

Von einem Fremdwährungsdarlehen spricht man, wenn das Darlehen in einer anderen Währung als Euro vergeben wird, z. B. in Schweizer Franken (CHF) oder Japanischen Yen (JPY). Für Sie als Darlehensnehmer bedeutet dies, dass Sie das Darlehen in der entsprechenden Währung erhalten und auch in derselben Währung zurückzahlen.

 
Mit einem Fremdwährungsdarlehen können Sie Zinsvorteile und Kurs-schwankungen zu Ihrem Vorteil nutzen. Da Ihre Verpflichtung also in der Regel auf Euro lautet, tragen Sie ein Wechselkursrisiko beim Transfer von JPY/CHF in Euro und umgekehrt. Sie gehen folglich eine Devisenspekulation ein. Interessant ist diese Art von Darlehen vor allem wegen der derzeit niedrigen Zinsen, die sowohl in der Schweiz als auch in Japan zu zahlen sind.

 

CHF-Darlehen

Ab 0,50 % p.a. Sollzinssatz

      Ab 0,52 % p.a. Effektivzinssatz

 

Angebot freibleibend bis 80 % des Kaufpreises ab einem Nettodarlehensbetrag über 100.000 Euro, der effektive Jahreszins gilt gemäss Preisangabenverordnung (PAngV) bei einer anfänglichen Tilgung von 1 % p. a. zuzüglich ersparter Zinsen und 100 % Empfang. Die Jahresleistung (Annuität) wird aus dem ursprünglichen Darlehensbetrag (Darlehensnennbetrag) errechnet.

 

 Zinsfestschreibung: 1 Jahr fest
Auszahlung: 100%
Beleihungsgrenze: 80%

Tilgung: Nach Vereinbarung

DEVISENKURSENTWICKLUNG

ZINSENTWICKLUNG CHF

KONTAKT

Fon: 07834-8670800

Fax: 07834-8645311

Mobil: 0172-7412463

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FINANCINE TODAY